Bunter Mix beim Citylauf

„Das war ein guter Mix aus Leistungs- und Hobbysportlern. Der Spaß stand im Vordergrund“, sagte Vater Stephan Degenhardt. Das Georgianum war mit vielen Sportlerinnen und Sportlern am Sonntag beim 27. Lingener Citylauf vertreten. Die besten Leistungen zeigten Moritz Hinnenkamp, Riccardo Schwerdt, Anna Böttcher und Nele Segger, die in der Altersklasse U18 auf dem Siegertreppchen landeten.

Nele Segger wurde im 5Km-Lauf Erste mit einer Zeit von 21:17 Minuten, Hinnenkamp lief 19:34 und verfehlte Platz eins nur hauchdünn. Sein Kontrahent lief drei Sekunden eher ins Ziel. „Ich wusste nicht, dass es die letzte Runde ist. Sonst wäre ich noch gesprintet.“ Und dennoch waren der zweite Platz und vor allem die Zeit ein Erfolg.

Bester Schüler aus Jahrgang 6 war im 5Km-Lauf Tim Litfin, der eine Zeit von 22:20 Minuten lief. Bei den Mädchen überzeugte Theresa Degenhardt mit einer Zeit von 26:15 Minuten.

Beim 10Km-Lauf liefen Arne Feldmann und Leon Lohle mit 51:52 Minuten gemeinsam ins Ziel. Sie wurden in der Altersklasse U18 Sechster und Siebter.

In den jüngeren Jahrgängen zeigten die Georgianer auch beachtliche Ergebnisse. Charleen Albers aus der Sportklasse wurde in der Altersklasse W12 im Lauf über 2,5Km Vierte in einer Zeit von 11:28 Minuten. In der Altersklasse W13 wurde Anna Böttcher in 10:42 Minuten Zweite. Hanna Degenhardt belegte in der Altersklasse W14 Platz drei. In W15 wurde Mareen Hilvert Vierte.

Bei den Jungen war Simon Platt in der Altersklasse M12 in 10:39 Minuten Schulbester. In der Altersklasse M13 landete Sportklassenschüler York Billig auf Rang vier.

Sportklassenschüler Riccardo Schwerdt landete im 1,1 Km-Lauf auf Rang 2. Dritte bei den Mädchen wurde Sina Brockhaus.

Einziger teilnehmender Lehrer war Martin Glosemeyer, der in der Altersklasse U30 mit 21:14 wie im Vorjahr auf Rang drei landete.

„Es waren von uns voll viele da“, freute sich Schülerin Theresa Degenhardt über die große Beteiligung der Sportklasse. Auch toll fand sie die große Zuschauerresonanz. „Es waren richtig viele Leute da.“ Besonders erfreulich war auch die Unterstützung durch die Eltern, die zahlreich vertreten waren. “Das war mega cool. Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei”, resümierte Schüler Hannes Krämer aus der 8c.

Ein großer Dank gilt Reinhard Fink, der die Organisation für das Georgianum wieder exzellent übernahm. Ebenfalls ein Dank gilt Jennifer Beel und Gerd Kebschull, die zahlreiche Bilder erstellten.

_MG_4555

Verschiedene Blicke vor dem Start des 5Km-Laufs

20.05.16_City-Lauf_1

Matti, Justus und Jannik aus der Sportklasse der 6f

20.05.16_City-Lauf_7

Und zwei weitere Schüler aus der Sportklasse der 5d

20.05.16_City-Lauf_2

Mit Vollgas in die Kurve

20.05.16_City-Lauf_5

Die Mädels sind konzentriert

20.05.16_City-Lauf_6

Fabienne läuft und läuft

20.05.16_City-Lauf_3

Die Medaille

20.05.16_City-Lauf_4

Die Pokale im Visier

20.05.16_City-Lauf_11

Moritz Hinnenkamp hängt Herrn Glosemeyer ab

20.05.16_City-Lauf_8

Charleen wird geehrt

20.05.16_City-Lauf_9

Sarah erhält eine Urkunde

20.05.16_City-Lauf_13

Nele Segger mit dem Siegerpokal

20.05.16_City-Lauf_14

Moritz Hinnenkamp wird für Platz zwei geehrt

 

Autor: Martin Glosemeyer

Bilder: Jennifer Beel, Gerd Kebschull