Georgianerinnen auf dem Weg zu den deutschen Meisterschaften

Am kommenden Sonntag (23.09.2018) werden einige sportliche Talente des Gymnasiums Georgianum nicht den Tag des Sports bereichern – aus gutem Grund. Die WKIV-Mädchenfußballmannschaft macht sich gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften Herrn Vocks und Frau Börger auf den Weg nach Bad Blankenburg (Thüringen). Dort findet ab Montag das Bundesfinale im Schulfußball für die Jahrgänge 2006-2008 statt. Für das Georgianum ist es bereits die vierte Teilnahme in Folge an den Deutschen Meisterschaften. Nachdem im letzten Jahr die WKIII-Mädchenmannschaft zum Finale nach Berlin reisen konnte, war Bad Blankenburg in den beiden Jahren zuvor das Reiseziel der talentierten Fußballerinnen. Nun heißt es also erneut sich gegen die besten Schulmannschaften aus Deutschland zu beweisen. In den fünf Vorrunden konnten die Georgianerinnen stets überzeugen. Die letzten Wochen wurden genutzt um bestmöglich vorbereitet zu sein. Vor allem auf den Technikparcours, der vor jedem Spiel absolviert werden muss, wurde in den Trainingseinheiten ein Schwerpunkt gelegt. Die bisherigen Erfolge (2015: 1. Platz, 2016: 2. Platz) lassen darauf hoffen, auch in diesem Jahr einen der vorderen Plätze belegen zu können. „Es wird auch auf die Gruppengegner ankommen“, hofft Lehrerin Katharina Börger auf eine vermeintlich leichte Auslosung auf der Eröffnungsfeier am Sonntagabend. Nach einer hoffentlich erfolgreichen Gruppenphase, stehen am Dienstag die Platzierungsspiele an. Mit sicherlich bleibenden Eindrücken und hoffentlich erfolgreichen Erlebnissen im Gepäck wird die Mannschaft am Mittwoch in Lingen zurück erwartet.

Folgende Spielerinnen vertreten das Georgianum:

Thea Farwick, Anja Fehren-Evering, Marina Silies, Lotta Tiebel, Sophie Fehren-Evering, Charlotte Barkmann, Merete Drees, Marleen Kropp, Stella-Sophie Meemann, Carla Wulfekotte

Das Team nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft