Erster Schritt zur Übungsleiter C-Lizenz

Die Sportleistungskurse zu Besuch in der Sportschule Emsland

Vom 02.10.- 04.10.2015 nahmen 26 Schülerinnen und Schüler unserer P1-Kurse am ersten Ausbildungsseminar unter Leitung von Willi Fenslage (Vizepräsident Bildung
und Leiter Bildung Sportregion Ems-Vechte) teil. “Das macht hier Spaß!” so die einhellige Meinung mehrerer Schülerinnen und Schüler.

Erfahrungsbericht:

Im Rahmen des Sportunterrichts der Oberstufe haben die Sportleistungskurse des 11. und 12. Jahrgangs dieses Jahr die Möglichkeit bekommen, eine Übungsleiter C-Lizenz zu erwerben. Diese Lizenz ermöglicht ihnen als Übungsleiter im Breitensport aktiv zu sein und erfordert sowohl theoretische Grundlagen, als auch spezielle Grundlehrgänge, welche neben Theorie- auch Praxiseinheiten beinhalten.

Der erste Grundlehrgang fand dieses Wochenende in Sögel statt und begann am Freitag den 2.10. im Haus des Sports.

Das erste theoretische Seminar stand hauptsächlich unter dem Aspekt sich gegenseitig kennenzulernen und vorzustellen. Unter der Leitung von Willi Fenslage und Silvia Merting wurden die Schüler in das Hauptthema „Wie bereitet man ein Training vor?“ eingeführt.

Am späteren Abend bestritten die Schüler die erste Praxiseinheit, welche auch unter dem Aspekt des Kennenlernens stattfand. Die Schüler lernten sowohl verschiedene Spiele als auch sich gegenseitig besser kennen.

Am Samstag den 3.10 starteten die Schüler erneut mit einer Praxiseinheit, die ihnen die Notwendigkeit des „Warmmachens“ vermitteln sollte. Auf spielerische Art erarbeiteten sie gemeinsam mit den Leitern die wichtigen Aspekte des „Warmmachens“.

Diese Aspekte sollten am Nachmittag in einer weiteren theoretischen Einheit umgesetzt werden. Die Schüler hatten die Aufgabe, in verschiedenen Gruppen, je eine Trainingsstunde zu planen. Hier wurde vor allem deutlich, wie umfangreich die Planung eines Trainings sein kann.

Abends wurden zwei der geplanten Trainingsstunden von Ole Börner und Hamadi Niyonshuti umgesetzt und anschließend besprochen. Die Schüler und die Leiter waren sich einig, dass Ole und Hamadi einen super Job gemacht haben. Trotzdem wurde den Schülern erst recht in der Praxis bewusst, was alles hinter einem Training steckt.

Der letzte Tag, Samstag der 4.10., begann wieder mit einer Praxiseinheit. In dieser Einheit versuchte Willi den Schülern noch einmal zu zeigen, was für Aufgaben der Übungsleiter hat und für was er alles verantwortlich ist.

Nach einer kurzen Reflexion wurde der Lehrgang am frühen Nachmittag beendet und die Schüler fuhren erschöpft, aber auch glücklich, viel gelernt zu haben, nach Hause.

 

Trotz der vielen anstrengenden Praxiseinheiten machte der Lehrgang allen sehr viel Spaß!

 

Die Schüler lernten sich untereinander besser kennen und es gefiel ihnen, miteinander Sport zu treiben.

Text: Marlene Santel (P1-Kurs Sport; Jahrgang 12)

Alex studiert die Lehrgangsunterlagen und Hamadi gibt ihm wertvolle Tipps.
Bewegung tut gut!
Neuer KSB-Rekord! 17 Personen auf einem kleinen Kasten! Ob die Schüler aus Meppen und Papenburg das toppen?
Bilder: Willi Fenslage

 

WEITERFÜHRENDE LINKS

KSB hier>>
……………………………………………………………………………….
Zum Pilotprojekt “ÜL-C_Initiative Emsland 2013-2015”  hier>>
Feierlicher Abschluss und Übergabe der Lizenzen hier>>
Bericht aus dem LSB-Magazin 2015 hier>>
Projekt der ÜL-C-Anwärter hier>>
 
Fortbildung: Schutz vor sexualisierter Gewalt hier>>
 
Fortbildung: Musikeinsatz und BEwegungswelten hier>>
 
Fortbildung Erste Hilfe hier>>


Start Pilotprojekt 2014 hier>>

KSB hier>>