STARKE LEISTUNGEN BEI BUNDESFINALS – BEIDE TEAMS UNTER DEN TOP VIER IN DEUTSCHLAND

Das Gymnasium Georgianum mischt im Mädchenfußball ganz oben mit. Dies unterstreichen einmal mehr die starken Leistungen bei den Bundesfinals im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia. „Das ist etwas Besonderes. Das sportliche Profil am Georgianum ist eine Erfolgsgeschichte“, sagte Lingens Bürgermeister Heinz Tellmann, der gemeinsam mit Vertretern vom NFV, Schulleiter Manfred Heuer, zahlreichen Eltern sowie weiteren Kolleginnen und Kollegen sowie Ehrengästen die Mannschaft der WK IV am Bahnhof empfing. Die Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2007-2009) sicherte sich in Bad Blankenburg die Vizemeisterschaft im Schulfußball der Mädchen. Auch die älteren Mädchen der Wettkampfklasse II überzeugten in Berlin und wurden dort Vierter. „Das war eine schöne und historische Woche“, so Fachobmann Sport Marc Kaufhold.

22.09.2019 in Bad Blankenburg: Foto: Mediengruppe Thüringen/Peter Scholz

„Wir sind Sieger der Herzen. Das Stadion hat uns gefeiert“, kommentierte Lehrerin Melanie Lenger, dessen Team im Finale an der Schule aus Hessen scheiterte. Beim 0:5 mussten sich die Lingener Mädels geschlagen geben. Bis zur Halbzeit hielten sie hinten die Null. Doch nach der Pause überzeugte der dreifache Seriensieger aus Hessen auf ganzer Linie und gewann verdient. Zuvor hatten sie sich durch drei Erfolge in der Gruppe und die Siege im Viertelfinale gegen Berlin (3:1) und im Halbfinale gegen Baden-Württemberg (3:0) souverän für das Finale qualifiziert. Die Lingenerinnen überzeugten durch Teamgeist, Einsatz und guten Fußball. „Die Mädels sind super zufrieden“, sagte Lenger, die gemeinsam mit Marie Loose das Team in Bad Blankenburg betreute. Ein Garant für den Erfolg waren die überzeugenden Leistungen im Technikteil. Vor jedem Spiel konnten die Teams jeweils durch einen Sieg im Technikteil mit 1:0 in Führung gehen. In der DFB-AG am Gymnasium Georgianum trainierten die Mädchen vor allem in diesem Bereich viel. „Die Mädels wurden sehr gut in der AG vorbereitet“, lobte Lenger ihre Kollegin Katharina Börger, die die AG leitet. Schulleiter Manfred Heuer führte als einen Grundstein des Erfolgs die Sportklassen am Georgianum an. Auch Tellmann griff in seiner Ansprache an die Mädchen diesen Grundstein auf. „Die Sportklassen führen zu einem Leistungsanstieg. Das freut uns sehr. Die Stadt Lingen ist stolz auf euch.“ Lobeshymnen hatte auch Kreisvorsitzender des NFV Hubert Börger für die Mädchen und die Schule im Gepäck. „Die Schule ist top für Fußballerinnen und Fußballer geeignet.“ Börger schenkte dem gesamten Team ein Pizzaessen, Tellmann hatte einen Turnbeutel für die Kinder und Blumen für die Trainerinnen dabei. Heuer stellte das Team für einen Tag vom Unterricht frei. „Das ist eine Wahnsinnsleistung“, sagte Heuer und lobte den Einsatz der Kolleginnen. Auch Melanie Lenger fand in der abschließenden Ansprache ans Team und die zahlreichen Empfangsgäste passende Worte. „Vielen Dank gilt auch den Kolleginnen und Kollegen in der Schule sowie der Schulleitung, die das Ganze mittragen. Das Team hatte enorm viel Spaß. Besonders hat mich ein Satz einer Spielerin gefreut, die sagte, dass sie in einer Woche noch nie so viel gelacht hat.“

Auch die Fußballmädchen der WK II überzeugten. In Berlin wurden sie durch starke Leistungen insgesamt Vierter. „Das ist eine Riesenleistung. Denn je älter ihr werdet, umso mehr habt ihr mit den reinen Sportschulen bzw. den Leistungsschulen des Sports zu tun. Das ihr da immer noch so mithalten könnt, das ist unglaublich gut“, sagte Heuer. In der Vorrunde holte das Team von Katharina Börger und Hanjo Vocks zwei Siege gegen die Schulen aus Mecklenburg-Vorpommern (2:1) und dem Saarland (2:0). Gegen die Sportschule aus Jena (Thüringen) verloren die Lingenerinnen in der Gruppenphase mit 0:4, sodass es als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ging. Dort machte es das Lingener Gymnasium richtig spannend. Nach einem 0:0 nach regulärer Spielzeit musste das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Torhüterin Milena Winn, die selber einen Elfmeter verschoss, wurde zur Matchwinnerin und hielt in der Folge zwei Elfmeter, sodass ihr Team ins Halbfinale einziehen konnte. Dort war Endstation für die Lingenerinnen, die gegen die Sportschule aus Potsdam mit 0:5 das Nachsehen hatte. „Wir haben völlig zurecht verloren. Potsdam war richtig richtig gut“, kommentierte Vocks und ergänzte. „Unsere Mädels können stolz auf ihre Leistung sein.“ Die Lingener Schule hatte damit nur gegen die beiden Sportschulen sowie im Spiel um Platz drei gegen die Schule aus Sachsen-Anhalt das Nachsehen. „Mit allen anderen Schulen können wir mithalten oder sind sogar besser“, freute sich Börger. Auch Heuer zeigte sich begeistert. „Das ist schon beeindruckend.“

Beide Teams wurden von zahlreichen Eltern unterstützt. „Das war sehr hilfreich am Rand und eine tolle Unterstützung“, kommentierte Lenger. Am Mittwochabend wurden die jüngeren Fußballmädchen von zahlreichen Eltern, Lehrkräften, der Schulleitung, Vertretern des NFV Kreis Emsland und von Vertretern der Stadt in Lingen empfangen. Die älteren Schülerinnen werden am Donnerstag in Lingen zurückerwartet.

Videos zu dem Event der WK IV in Bad Blankenburg sind HIER sowie HIER beim DFB zu finden!

Großer Empfang für das Team der WK IV am Lingener Bahnhof durch Freunde aus Politik und Sport
Viele Plakate zum Empfang
Zurück in Lingen: das Team der WK IV
Willkommen daheim
Freude bei den Verantwortlichen Melanie Lenger und Marie Loose
Die Trophäe in den Händen. Ein toller Erfolg.
Ein Meer an Plakaten
22.09.2019 in Bad Blankenburg: Foto: Mediengruppe Thüringen/Peter Scholz
Auch Schulleiter Manfred Heuer freut sich sehr. Die Kids erhalten jede Menge positive Kommentare und Geschenke.
Auch beim Empfang wurde viel gelacht.
Wechsel zu den „Großen“: Empfang am Lingener Bahnhof auch für das Team der WKIV
Perspektivwechsel
Freude bei den Mädels
Geschenke für die Trainerin und den Trainer
Freude weit und breit
Schulleiter Manfred Heuer richtet Worte an die Mädels der WK II
Erneuter Perspektivwechsel
Große Eröffnungsfeier für unsere WK II-Mädchenfußballmannschaft im Berliner Olympiastadion
Frau Börger erläutert die Taktik
Unser Team im Einsatz
Spielszene aus dem Spiel um Platz drei in Berlin
Teamfoto der Fußballmädchenmannschaft der WK II
Unser Team der WK IV-Mädchenfußballmannschaft in Bad Blankenburg
Teamfoto der WK IV-Mädchenfußballmannschaft
Gemeinesames Foto beider Teams am Sonntag vor der Abfahrt

Weitergehende Links

Videos zum WK IV-Turnier I hier>>

Video zum WK IV-Turnier II hier>>

Bericht im Journal des NFV hier>>

Bericht vom NfV hier>>

Magazin zum DFB-Schulcup hier>>Magazin_DFB_Schulcup_2019-Final-1Herunterladen

Alle Ergebnisse des WK-II-Turnier hier>>

Zur Talentförderung  hier>>

Zu den Sportklassen hier>>

Text: Martin Glosemeyer