Tanz- und Turnauftritte der Extraklasse – Georgianum zeigt sich sportlich

„Die heutigen Aufführungen waren sicherlich eine sehr gute Werbung für die Schule“, kommentierte Schülerin Paulina Degenhardt, die an dem Auftritt „Looking at the turnstars“ beteiligt war. Das Georgianum unterstrich seine Sportlichkeit, die erst kürzlich durch die Ehrung zur Talentschule des Sports nochmals zum Ausdruck kam. Einmal mehr verdeutlichten die Schülerinnen und Schüler durch glanzvolle Auftritte am Tag der offenen Tür warum diese Auszeichnung gerechtfertigt ist. Das Projekt Bewegen am Georgianum, das in Kooperation mit den Verbundgrundschulen stattfindet, fand an diesem Tag zudem seinen Höhepunkt.

Gleich drei Auftritte durften die vielen Zuschauer am Tag der offenen Tür aus dem Bereich des Sports bestaunen. Zunächst traten die Grundschülerinnen und Grundschüler auf, die eine eindrucksvolle Tanz- und Turnchoreographie auf die Beine gestellt hatten. Unter der Leitung von Marie Loose und Martin Glosemeyer zeigten die Kids Turnelemente wie Handstand abrollen, Räder, Flick-Flacks und Saltos und glänzten zudem durch eine schöne Choreographie. „Bei der Aufführung hat alles sehr gut geklappt“, so Grundschülerin Marlen Lenger, die das Projekt sehr positiv in Erinnerung behält. „Wir konnten bei dem Projekt verschiedene Sachen ausprobieren wie z. B. Saltos am Reck oder turnen auf der Air-Track. Außerdem konnten wir den Sportunterricht am Georgianum kennenlernen. Wir konnten sehen, dass das Georgianum sehr sportlich ist.“

Auch die Schülerinnen und Schüler der Turn-AG des Georgianums hatten sich unter der Leitung von Susanne Ebling, Inga Greis, Julia Hoff und Martin Glosemeyer ein Highlight für die vielen Zuschauer ausgedacht. Mit ihrer Show „Looking at the turnstars“ begeisterten sie sich und das Publikum. „Wir hatten heute sehr viel Spaß“, kommentierte Schülerin Mia Hoff. Mit synchronen Elementen am Reck, einem eindrucksvollen Saltoabgang an Hambüchens Lieblingsgerät, mit verschiedenen Saltos am Trampolin und den Ringen, gewagten Elementen am Sprung und auf der Air-Track sowie einer abwechslungsreichen Hip-Hop-Einlage überzeugten die Kids der Turn-AG. Geschmückt war die Show zudem mit Sternchen und Konfetti sowie durch tänzerische Showeinlagen sowie einer gemeinsamen Gesamtchoreographie. „Jeder hatte irgendwie auch seine eigene Show in der Show, weil wir das gut aufgeteilt haben“, war Hoff begeistert, was auch die Zuschauer bestätigten. „Alle haben gesagt, dass es ein sehr guter Auftritt war.“ Ähnlich sah dies auch Degenhardt. „Ich glaube es hat den Zuschauern und am meisten natürlich uns mega viel Spaß gemacht. Die Choreographie und die Musik waren cool und modern, was bestimmt auch ein Grund für die gute Stimmung in der Turnhalle war.“

Ebenfalls einen Auftritt vorbereitet hatte unter der Leitung von Referendarin Esther Schillmüller die 6f, die mit ihrer Rope-Skipping-Choreographie überzeugte. Mit Pepp und abwechslungsreichen Formationswechseln sowie ganz verschiedenen Schritten jeweils passend zur Musik gelang es ihnen das Publikum mitzureißen.

Neben diesen Auftritten konnten die Kids verschiedene Bewegungsangebote in der kleinen Halle sowie die Möglichkeit die Turngeräte in der großen Halle ausprobieren. Auch wurden Führungen angeboten und Fragen zum sportlichen Profil der Schule beantwortet.

Es folgen zahlreiche vier Videos und zahlreiche Bilder.

Auftritt des Projekts Bewegen am Georgianum
Erster Auftritt “Looking at the turnstars”
Zweiter Auftritt “Looking at the turnstars”
Auftritt Rope Skipping der 6f
Gemeinsames Endbild der Show “Looking at the turnstars”
Auftritt vom Projekt Bewegen am Georgianum mit den Grundschülerinnen und Grunschülern
Die Rope-Skipper aus der 6f
Mit Spaß bei der Sache
In geheimnisvollen schwarzen Mänteln und cooler Sonnenbrille
Zuvor sagt Herr Glosemeyer zunächst DANKE.
Synchrone Choreographie der Grundschülerinnen und Grunschüler
Gespickt mit schweren Elementen wie dem Salto vorwärts
Formationswechsel in zwei Tanzbars
Auch die Show “Looking at the turnstars” hatte Formationswechsel dabei
Abklatschen vor dem Start als Zeichen des Teamworks
Die volle Aufmerksamkeit auf Leopold, Ida und Anna
Synchrone Tanzeinlagen
Und synchrone Überkopfsprünge, hier der Barani
Coole und abwechslungsreiche Gestaltung
Arne fliegt in der Luft, die Schüler der Sportklasse sichern ab
Hannes mit einer eindrucksvollen Kür an den Ringen
Paulina glänzt durch eine Hip-Hop-Einlage
Salto vorwärts auf der Air-Track von Leopold
Sterne und Stimmung in der Halle
Clara, Ida und Emily
Ein Salto auf der Air-Track von Sonja
Helga und Emily, im Hintergrund Hannes
Cooles Bild
Termin der Turn-AG, merken 😉
Start der Rope-Skipping-Choreographe
Mit abwechslungsreichen Formationswechseln…
synchronen Schlägen…
…und cooler Musik